Zakk Wylde´s Black Label Society

Veröffentlicht am 30.03.2016 von nemesis

Special Tipp Zakk Wylde haute hier mit seinen Kumpanen eine Doppel-CD heraus, die Fans der schleppenden Heavy-Mucke wohl einmal mehr


Musiker-Tipps – Das Recording

Veröffentlicht am 24.03.2016 von nemesis

Hier gibt es saftige Tipps, wenn ihr die ersten Hürden wie Bandgründung und die ersten Song-Ideen auszuarbeiten hinter euch gebracht.


Songwriting Tipps

Veröffentlicht am 23.03.2016 von nemesis

Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt, haben wir euch schon mal Teil Nummer Eins an Tipps zum Gründen einer Band


Alben-Portrait Tim Donahue

Veröffentlicht am 21.03.2016 von nemesis

In Own Words Tim Donahue über seine Scheibe Into The Light, die Texte und den Entstehungsprozess Hier äußert sich der


Westworld – Cyberdreams

Veröffentlicht am 15.03.2016 von nemesis

Geheimtipp Auch diese Hardrocker melden sich mit einer neuen Studio-Platte zurück und eines gleich vorweg: „Misery Loves Company“ hat nichts


Killjoy – Inside

Veröffentlicht am 14.03.2016 von nemesis

Die Hardrock Szene bekam also Verstärkung. Die Deutschen Kill Joy machten mit ihrem zweiten Album auf jeden Fall mächtig Laune


Sun Caged – Sun Caged

Veröffentlicht am 09.03.2016 von nemesis

Live hat dieses Quintett eine Menge Erfahrung auf dem Buckel, spielte auch bereits als Support für Queensryche und Vanden Plas,


Sebastian Bach – Forever Wild

Veröffentlicht am 04.03.2016 von nemesis

Der ehemalige Skid Row-Frontmann hat in den letzten Jahren nicht nur als Musical-Sänger von sich reden gemacht, sondern auch unter


Scorpions – Moment Of Glory

Veröffentlicht am 03.03.2016 von nemesis

Scorpions – Berliner Philharmoniker Da die Scorpions ja demnächst einige neu-remasterte Scheiben an den Start bringen und somit älteren Klassikern


Black – Never Before Our Times

Veröffentlicht am 02.03.2016 von nemesis

Selbst eine Single ist mit nur zwei Songs nicht gerade eine fette Ausbeute. Über das Material kann man allerdings nicht


Special Musik-Tipps Plattenvertrag

Veröffentlicht am 01.02.2016 von nemesis

Und nun, schlussendlich, in der Tipps-Reihe zum Traum eines (fast) jeden Musikers: Wenn es ans Eingemachte, den Plattenvertrag geht. Der


Was bitte ist denn ein A&R?

Veröffentlicht am 29.01.2016 von nemesis

Der Begriff fällt des Öfteren, dich was ist damit eigentlich gemeint. A&R steht für „Repertoire & Artist“ und sollte nicht



Back to Top ↑