Klassiker

Veröffentlicht am 03.04.2016 von nemesis

0

Raven – One For All

So soll Heavy Rock einfach klingen. Raven waren schon immer eine Bank,. Wenn auch nie an der Spitze. Und es ist vor allem sagenhaft, wie lange diese Band schon unverdrossen ihrem Sound erfolgreich frönt und aus der Rockbranche nicht mehr wegzudenken ist. Mit manchen Hits, manchen unauffälligeren Veröffentlichungen – aber immer mit sauguter Mucke.

Aber bleiben wir mal auf dem Teppich: Perfekt ist diese Scheibe sicher nicht, aber sie macht unwahrscheinlich Dampf und Spaß. Wo andere Metal-Bands aus der Effekthascherei nicht mehr rauskommen und sich wieder ganz andere beim Trommeln selbst überholen oder an ihrer eigenen Kreativität verrecken, rumpeln Raven einfach drauflos -möglichst eingängig – damit auch der letzte Depp in Regensburg drauf tanzen kann ohne das Gleichgewicht zu verlieren. Ansprechende Soli-Passagen, mitreißende Hooks, von den Instrumenten gut in Szene gesetzter Gesang, kultig-normale Bassläufe, an die man sich auch nach dem nächsten Kater noch erinnert und Rhythmen, die einfach ins Blut gehen. Was will man mehr.

Diese Platte klingt so richtig schön bodenständig, alltäglich für die Zeit, als gute Musik noch den Radiosound bestimmte, ehrlich und hat zudem einen einnehmenden Sound-Charakter. Auch nichts zu meckern gibt die fette Produktion, die das Material absolut auf den Punkt bringt. Rock`n`Roll-Party in the streets.

photocredit: https://en.wikipedia.org/wiki/File:Raventheband_(1).jpg#filelinks

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑