Bands

Veröffentlicht am 20.02.2016 von nemesis

0

Under-Radio

Die Jungs von Under-Radio waren mit ihrem aktuellen Longplayer Bad Heir Ways richtig kräftig und überzeugend bei der Sache, verbinden traditionelle Hardrock-Elemente mit vielen Untertönen und einer alles anderen als altbackenen Produktion. Eric Zimmermann war mit den Reaktionen auf das Album sehr zufrieden, wie er durchblicken ließ. „In Deutschland erschien die CD ein wenig später als den anderen europäischen Ländern, doch alle Resonanzen, die wir bekommen hatten, waren wirklich sehr gut ausgefallen. Besonders freute uns natürlich, dass uns die Leute einen eigenen Stil zusprechen.“ Was beileibe in der heutigen Musikszene nicht mehr allzu oft der Fall ist.

Zu viele Trendzüge bieten sich an, um aufzuspringen. Und wieder andere haben Erwartungen an die Musikszene, die mehr in den ’80ern als sonst wo hängen. „In diesen Jahren ging es der Industrie auch prächtig“, meinte Eric. „Die CD hat einiges Positive mit sich gebracht. Viele Leute haben sich ihre alten Schallplatten und Kassetten noch mal auf CD besorgt, was dem Markt auch eine Menge Geld eingebracht hat. Mittlerweile sind die Preise für CDs einfach zu hoch geworden, wären diese niedriger, würden auch mehr Hörer Scheiben kaufen anstatt sie zu brennen.“ Auch der Einstellung der Major-Labels steht der Musikus eher skeptisch gegenüber.

Die CD hat einiges Positive mit sich gebracht. Viele Leute haben sich ihre alten Schallplatten und Kassetten noch mal auf CD besorgt

„Sie nehmen eine Band unter Vertrag, hoffen auf zwei, drei Hits pro Platte. Klappt das nicht, ist die Band weg vom Fenster anstatt dass man sich darauf konzentriert sie aufzubauen.

Als Künstler muss man sich immer einer Sache bewusst sein: Die Plattenfirma ist die Bank, der Künstler der Schuldner.“ Under-Radio standen bei einem kleineren, aber sehr feinen und engagierten Label, Lion Music, unter Vertrag, solche Probleme dürften sich also bei den Jungs in Grenzen gehalten haben. „Anders kann man sich den Spaß am Musikmachen auch nicht erhalten .Könnte ich keine Musik mehr machen, würde ich mich wegbomben.“ Schade nur, dass es sich mit dieser Melodic Rock-Band schon bald wieder erledigt haben sollte.

Members:

Matt Bissonette – Bass
Eric Zimmermann – Bass, Guitars
Mark Zonder – Drums
Gregg Bissonette – Drums
Robbie Wycoff – Vocals

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑