Interviews

Veröffentlicht am 04.04.2016 von nemesis

0

Interview Thunderhead

Welcome back

Nachdem diese Band einige Jahren auf Eis gelegt worden war, tat sich Thunderhead-Sänger Ted Bullet mit einigen ehemaligen Saxon-Recken zusammen und Son Of A Bitch wurde das neue Betätigungsfeld des Fronters. doch so ganz zufriedenstellend kann das wohl nicht gewesen sein, denn zwischenzeitlich hatte sich Bullet von Son Of A Bitch verabschiedet und Thunderhead wieder ins Leben gerufen. Aus einem Teil der Band ging mittlerweile die Formation Nitrogods hervor. Doch widmen wir uns mal der Re-Union und den Worten von Ted Bullet.

„Ich war zu Thunderhead-Zeiten hier in Deutschland, genauer gesagt in Hannover, ansässig. Irgendwann hatte ich von allem die Schnauze gestrichen voll und wollte einfach nur noch weg. Ich kehrte Deutschland den Rücken und Thunderhead ebenso. Aber im Laufe der Zeit habe ich herausgefunden, dass auch Son Of A Bitch nicht das Richtige für mich ist und so habe ich mich wieder umorientiert.“, erklärt Bullet.

„Live Is Only A Goodbye“

Alles neu außer Ted

Nun existierte die Band Thunderhead zwar wieder und mit der dazugehörigen Scheibe lag auch ein sehr saftiges Comeback vor, doch befanden sich außer Ted Bullet selbst lauter neue Mitglieder in der Band…

„Einige der ehemaligen Mitglieder sind nicht mehr musikalisch tätig und ganz ehrlich gesagt: So wie es jetzt ist, bin ich mit der Situation ganz zufrieden. Es war auch nicht schwer, neue Bandkollegen zu finden, da Kontakte bereits lange Zeit vorher bestanden. Es handelt sich hier auch definitiv um eine festes Line-up, und wir werden auch in dieser Besetzung auf der kommenden Tour mit Metal Church und Marshall Law unterwegs sein. Diese Tour präsentiert meiner Meinung nach auch ein sehr stimmiges und gutes Package, und so wird wohl jede Band ihren Nutzen daraus ziehen, da stilistisch alles in etwa in dieselbe Richtung geht. Auch zeitlich hat es sich mit dieser Tour sehr gut getroffen und das Zusammenstecken der Bands hat sich aus Label technischen Gründen schon angeboten.“
Line-up hin oder her. Jedenfalls sind die letzten Zeit dermaßen viele Bands wieder aus der Versenkung aufgetaucht, dass einem schon fast Angst werden könnte.

„Take It To The Highway“

Gibt es überflüssige Re-Unions?

„Ich habe zwar nicht alles so mitbekommen, da ich mich nicht unbedingt Tag und Nacht mit dem Musikbusiness beschäftige. Aber ein bisschen was ist auch zu mir durchgedrungen. Ich habe mich noch nicht sonderlich mit diesen ganzen Re-Unions auseinander gesetzt, und insofern kann ich auch nicht sagen, welche davon ich persönlich für überflüssig halten würde. Ich denke mal, dass man sich hier sowieso streiten kann. Der eine ist glücklich, dass seine Lieblingsband wieder einen auf knackfrisch macht, einem anderen wiederum kann es voll am Arsch vorbeigehen. Meine Meinung dazu ist, dass sich Bands wieder zusammentun sollen, wie sie lustig sind – solange sie noch etwas musikalisch zu bieten haben und sich nicht nur auf ollen Kamellen ausruhen und meinen im Zuge des Business mitabsahnen zu können. Damit würde eine ehemals erfolgreiche Band nur ihre Glaubwürdigkeit verlieren. Entscheiden muss das aber wohl jeder Musiker für sich selbst.“

Tja, man kann alles von zwei Seiten betrachten. Und manchmal ist eine Seite der Medaille eben die „Ugly Side“…

„Oh ja, das ist richtig. Es ist nicht nur immer alles toll oder alles scheiße. Darum dreht sich auch der Titel unserer aktuellen CD. Andererseits muss man auch sehen, dass jeder Mensch seine eigenen Erfahrungen macht und der eine eben mehr von dem Mist mitbekommt, während ein anderer vielleicht mehr Glück hat. Zu einem gewissen Teil sehe ich mich auch in diesem Titel: Eben die dunkle Seite an mir… die auch in jedem anderen Menschen ist. Darüber sollte man sich immer bewusst sein – und auch darüber, wie man damit umgeht.“

„Behind The Eight“ (Full Album)

Gründung:

Gesang, Gitarre: Ted Bullet
Gitarre: Henny Wolter
Bass: Ole Hempelmann
Schlagzeug: Alex Scotti

Letztes Line-up:

Gesang, Gitarre: Ted Bullet
Gitarre: Jim Bell
Bass: Mark Franco
Schlagzeug: B.J. Zampa

Discographie:

Studio-Alben:

Behind the Eight-Ball
Busted at the Border
Crime Pays
Killing with Style
Were You Told the Truth About Hell?
Ugly Side

Singles und Eps:

Take It to the Highway
The Fire’s Burning
25 or 6 to 4
Young and Useless
Movin’ On
Snap

Kompilationen und Live-Alben:

Classic Killers Live
The Ballads ‘88 – ‘95
The Best of Thunderhead
The Whole Decade

Nitrogods:

“Rats & Rumors”:

Gesang, Bass: Claus „Oimel“ Larcher
Gitarre, Gesang: Henny Wolter
Schlagzeug: Klaus Sperling

Platten von Nitrogods:

Nitrogods
Aktuell: Rats & Rumours


Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑