1. Dezember 2021

Sieht so das Live-Comeback von ABBA aus?

2 min read

Das jahrelange Warten hat ein Ende, heute um 18.45 Uhr soll die Welt erfahren, wie es mit der schwedischen Kultband ABBA weitergehen wird.

Mit 500 Millionen Tonträgern haben ABBA mehr Platten verkauft als irgendein anderer Act der Musikgeschichte, mit Ausnahme der Beatles. Getrennt hat sich die Band nie offiziell, nur ging man Ende 1982 auf Pause. Weder Momente wie Live Aid oder oder ein Milliardenangebot konnte diese Pause beenden. Warum auch? Geld verdienen die vier Pop-Pensionisten bis heute mit ihren alten Superhits immer noch… Um 18.45 Uhr werden heute alle Augen der Musikwelt nach Stockholm gerichtet sein, beziehungsweise auf Liveübertragungen von dort, sei es nun über Youtube oder bei Events wie auf dem Wiener Rathausplatz. Denn knapp vor 19 Uhr wird die Zukunft von ABBA verkündet werden. Wobei, ganz so geheim ist es auch nicht mehr, was 2022 passieren soll.

„I Still Have Faith In You“ und „Don’t Shut Me Down“ sind die beiden namentlich bereits bekannten Songs die Björn, Benny, Agnetha und Anni-Frid schon in den letzten Jahren miteinander produziert, aber nicht veröffentlicht haben. Gemunkelt wird von fünf „neuen“ Songs, die es geben soll. Es könnten natürlich auch viel mehr sein. Aber die Veröffentlichung neuer Musik wäre nur ein Teaser für die Hauptattraktion der Verkündung… ABBA sollen ab Ende 2022 in einem eigens für sie errichteten Theater im Londoner Olympic Park wieder live auftreten, wobei live etwas übertrieben ist. Die Stimmen sollen bei den Konzerten vom Band kommen und die Bandmitglieder sind als Hologramme auf der Bühne. Virtuelle Avatare der Band (genannt „ABBAtare“) konnte man bisher bereits im ABBA Museum in Stockholm sehen, nur war den beiden Masterminds Björn Ulvaeus und Benny Andersson die bisherige Technik noch nicht ausgereift genug, um die auf die Bühne zu bringen. Bis jetzt.

Eigentlich wollte man das Projekt „ABBA Voyage“ bereits Anfang 2020 ankündigen, doch dann kam Corona dazwischen. Nun scheint die Zeit reif. Die Halle in London, in der bis zu 3.000 Fans Platz haben sollen, wird im Mai 2022 fertiggestellt werden, insofern scheint es gut möglich, dass man in einem Jahr wieder zu einer mehr oder weniger „echten“ ABBA-Show gehen kann. Auf die neuen Songs der schwedischen Fab Four kann man jedenfalls gespannt sein.

More Stories

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.